Freitag, 2. Januar 2015

Zucchini-Ricotta-Plätzchen mit Tomatensalat

Eigentlich wollte ich heute ein ganz anderes Gericht kochen, nämlich das Petersiliencouscous mit geschmorten Tomaten. Das schmeckt sehr gut, ist ausreichend für zwei Personen und man wird ordentlich satt davon... So der Plan ^^
Dann allerdings hat Chefkoch.de bei Facebook dieses Rezept gepostet und ich war sofort hin und weg. Einfache, wenige Zutaten und dazu ein leichter Tomatensalat. Supiiii. Die Einkaufsliste wurde schnell umgeschrieben und dann ging es einkaufen.

2 Personen

Die Plätzchen sehen sehr gut aus, lasst Euch aber nicht täuschen. Wenn Ihr etwas knuspriges erwartet dann ist dass hier das Falsche. Die Plätzchen sind super cremig von innen - aber Sau lecker.
Ich habe ca. 10 kleine Plätzchen oder Puffer (wie immer Ihr sie nennen wollt ^^) herausbekommen. 

Zutaten:
  • 200 g Zucchini
  • 100 g Ricotta
  • 1 Ei (M)
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL geriebenen Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Tomaten
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 EL Öl + Öl zum anbraten
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Prise Zucker


Zubereitung:
  • Zucchini putzen und grob raspeln. Mit Ricotta, Ei, Mehl und Parmesan vermischen.  Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für den Salat eine Zwiebel in feine Streifen schneiden. Tomaten kleinschneiden & Petersilie hacken. Zusammen mit Essig und Öl vermengen. Mit etwas Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Pro Plätzchen jeweils 1 EL Zucchinimasse in die Pfanne geben, etwas andrücken und bei mittlerer Hitze pro Seite ca. 3-5 Minuten braten. 
  • Bei mir waren es zwei Durchgänge. Wer mag kann die Puffer im Backofen warmhalten. 

 

1 Kommentar:

  1. Das sieht lecker aus! Wenn wieder Zucchini-Saison ist, werde ich das Rezept sicherlich ausprobieren. Denn Ricotta mag ich mindestens genauso gerne wie Zucchini : )
    Mjam, und Tomatensalat...ich freu' mich schon! : )

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen